Kammerspiel

Ich liebe dieses feinsinnige Wort mit langer Theatertradition. Längst hat es auch in anderen Bereichen Einzug gehalten.

Ein Kammerspiel bezeichnet eine Handlung an einem überschaubaren, klar abgegrenzten Schauplatz. Es gibt eine Einheit von Ort, Zeit und Handlung sowie die Konzentration auf wenige Figuren. Diese Reduzierung lenkt die Aufmerksamkeit auf die Schicksale, Psychologie und inneren Konflikte der Personen. 

Mit dem Ausdruck „Kammerspiel“ ist eher ein exklusiver Rahmen gemeint. Weder das Unterhaltungsgemisch von Kleinkunst noch eine avantgardistische Art des Theatermachens, sondern „gediegenes Handwerk in großer Konzentration“. Ich hoffe, ich bin auf dem besten Weg, dieser anspruchsvollen Definition gerecht zu werden...